Zylinder/Kolben

Fragen und Antworten zu mobylette in Deutsch
Uwe
Berichten: 78
Lid geworden op: 31 okt 2013, 18:18

Zylinder/Kolben

Ongelezen bericht door Uwe » 09 dec 2013, 20:18

Hallo,

nun habe ich den Kolben samt Ringen in den Zylinder bekommen.
Wenn ich nun alles zusammenschraube, kann ich die Achse von Hand nicht ganz in die Runde drehen.
Ist das normal?

Mit wieviel Kraft mus das gehen?

Macht es Sinn das mal mit einem Akkuschrauber zu versuchen, um die Kolbenringe "einzuschleifen"?

Beste Grüße,

Uwe

Gebruikersavatar
Harrie
Berichten: 5172
Lid geworden op: 05 apr 2010, 20:40
Woonplaats: Helmond

Re: Zylinder/Kolben

Ongelezen bericht door Harrie » 09 dec 2013, 22:26

Hallo Uwe,
Hast du den original Kolben in den ursprünglichen Zylinder montiert?
Es gibt verschiedene Masse.
Zum Beispiel: Kolben E lässt sich gut in den Zylinder D entweder E und F montieren.
Man darf also nur eine Abweichung einer Buchstabe anwenden.
Dass soll alles sehr geschmeidig stattfinden ohne Hammer oder Gewalt. Ein Bisschen Öl kann den Prozess erleichtern.
Nach vielen Kilometern lauft der Kolben allerdings viel besser. Aber nach Montage solle man alles leicht mit der Hand drehen können.
MfG,
Harrie

Uwe
Berichten: 78
Lid geworden op: 31 okt 2013, 18:18

Re: Zylinder/Kolben

Ongelezen bericht door Uwe » 12 dec 2013, 12:07

Hallo,

ich habe den alten Kolben in den alten Zylinder montiert.
Einzig die Kolbenringe sind neu.

Am Wochenende versuche ich mal vorsichtig mit dem Akkuschrauber zu drehen, um den Punkt, an dem es schwer geht, zu überwinden.

Gruß,
Uwe

Gebruikersavatar
Harrie
Berichten: 5172
Lid geworden op: 05 apr 2010, 20:40
Woonplaats: Helmond

Re: Zylinder/Kolben

Ongelezen bericht door Harrie » 12 dec 2013, 13:24

Hallo Uwe,
Achte gut darauf dass die Enden der Kolbenringe einen Abstand von 0,2mm erhalten.
Mann kann dass kontrollieren durch die Kolbenringen vom Kolben zu lösen und im Zylinder zu montieren.
Eine kleine Spalte zwischen den Enden soll sich offenbaren.
Viel Erfolg,
MfG
Harrie

Uwe
Berichten: 78
Lid geworden op: 31 okt 2013, 18:18

Re: Zylinder/Kolben

Ongelezen bericht door Uwe » 18 dec 2013, 20:12

Hallo,

die Montage des Zylinders hat nun geklappt.

Wenn ich die Kurbelwelle mit dem Akkuschrauber drehe, merke ich deutlich die Kompression, sowohl am Einlass vom Vergaser, als auch am Zündkerzenloch.

Auch die Kupplung ist montiert.
Die Federn an den Fliehkraftgewichten sind jeweils in den beiden äusseren Löchern eingehakt.
Macht es Sinn, sie in die inneren Löcher zu hängen, damit die Kuppllung schneller greift?

Jetzt sind erstmal Weihnachtsferien angesagt.
Ich mache im neuen Jahr weiter.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr,

Uwe

Gebruikersavatar
Harrie
Berichten: 5172
Lid geworden op: 05 apr 2010, 20:40
Woonplaats: Helmond

Re: Zylinder/Kolben

Ongelezen bericht door Harrie » 18 dec 2013, 20:52

Uwe schreef: Macht es Sinn, sie in die inneren Löcher zu hängen, damit die Kuppllung schneller greift?
Vielleicht; es wäre besser sich darüber später zu entscheiden, wenn das Moped lauft.
Harrie

Uwe
Berichten: 78
Lid geworden op: 31 okt 2013, 18:18

Re: Zylinder/Kolben

Ongelezen bericht door Uwe » 18 dec 2013, 21:04

Hallo,

stimmt nun auch wieder...

Gruß,
Uwe

Plaats reactie